Wie erkenne ich, ob eine Notebook Tastatur Original oder Nachgebaut ist? Welche Qualitätsunterschiede gibt es zwischen Nachbau und Original Notebook Tastatur?

Die Frage ob eine neu gekaufte Ersatz-Tastatur wirklich ein Original-Ersatzteil  oder ein Nachbau ist, kann nicht so einfach beantwortet werden.

Die großen Notebook Marken wie HP, DELL, Lenovo, ACER, Asus produzieren selbst keine Notebook-Tastaturen. Diese werden von einer handvoll OEM-Tastatur-Herstellern aus China zugekauft.

Darfon, Chicony, Sunrex,LiteOn und DFE sind mit die größten OEM-Notebook-Tastatur-Hersteller.

Wie können Sie feststellen ob die Notebook – Tastatur ein Original-Produkt ist oder ein Direktimport?

Wenn die Tastatur über die offiziellen Kanäle der Notebook-Hersteller in Umlauf gebracht werden, so sieht man dies i.d.R. an den zusätzlich angebrachten Ersatzteil-Nummer (P/N) dieser Hersteller (siehe rote Markierungen). Leider sind bei den wenigsten Tastaturen auch die Marken-Bezeichnung der A-Brand Hersteller angebracht. Deshalb müssen Sie etwas genauer die verschiedenen Aufkleber auf der Tastatur-Rückseite in Augenschein nehmen.  Grundsätzlich ist eine Tastatur die also ohne Markenlogo aber mit einer Hersteller P/N vom Notebook-Marken-Hersteller kommt damit auch eine Original-Tastatur zu bewerten. Produktfälschungen wie im Notebook-Akku oder Netzteilbereich im Markt zu finden sind, gibt es derzeit im Bereich das Notebook Tastaturen unseres Erachtens noch nicht.

Muster-Bilder von den Typenschildern der Tastatur-Rückseite:

P/N bei DELL Tastaturen: mit typischen DELL-QR-Code und der DELL P/N 06DJRW bzw. 0H6HJ6

P/N bei Lenovo Tastaturen: z.B. FRU 04Y2399

P/N bei ASUS Tastaturen: z.B. P/N 0KNB0-6270GE00 (GE steht bei ASUS für deutsches Layout) – hier vom OEM Hersteller DFE mit P/N  9Z.XXXXX.XXX

P/N bei HP Tastaturen: z.B. P/N 451020-041 (041 codiert die deutsche Tastatur in der HP P/N) –  OEM P/N hier NSK-H4B0G

P/N bei Toshiba Tastaturen: z.B. A000080070 hier vom OEM Hersteller Sunrex mit der P/N V114346DK (UK = Layout)

Wenn die für den Marken-Hersteller typischen P/N Nummer auf der Notebook-Tastatur Unterseite fehlt, dann sollten Sie genauer prüfen welche Qualität Sie gekauft haben. Wichtig ist auch die Verpackung der Tastatur.

Wenn diese auch nicht auf den Notebook-Hersteller schließen lässt könnte es sich um einen Nachbau handeln. Import Tastaturen werden i.d.R. nur in einer neutralen Plastik-Tüte oder in einem neutralen braunen Karton angeboten.

Grundsätzlich sind z.B. auf der Ebay Plattform einige Händler aktiv die in großen Mengen Grauware verkaufen.

Welche Qualitätsunterschiede gibt es zwischen Nachbau und Original Notebook Tastatur?

Bei Tastatur Direktimporten geht die Qualitätsbandbreite von : „Identisch mit der Original-Tastatur“ bis zu „Minderwertiger Nachbau ohne Funktion“

Häufig ist die Qualität beim Nachbau der Tasten minderwertiger als bei den Original Tastaturen. Der hohen Qualitätsanforderungen die die Qualitätssicherung der A-Brand Hersteller bei z.B. der Auswahl des Kunststoffes oder auch der verwendeten Beschriftungen lassen preiswerte Tastaturen im vergleich dazu schnell wieder „alt aussehen“. Oft lassen sich diese Tastaturen auch besser biegen und bieten weniger Druckwiderstand bei Belastung. Häufig fallen die Tastenkappen einfach schnell ab und lassen sich auch nicht mehr wieder aufstecken.  Besonders schlecht wird die Qualität, wenn der Hersteller in China selbst Material und Formen produziert. Sehr kurzlebig sind auch Tastaturen die im anderen Layout produziert wurden als dann später ausgeliefert – sprich, hier wurde die Bedruckung geändert.  Oft ist hier auf dem Typenschild noch die Ursprungssprache z.B. FR für französisch und das Layout auf der Tastatur entspricht aber der Deutschen.

Mit IPC-Computer als Tastaturlieferanten beziehen Sie immer erstklassige Original-Qualität zum fairen Direktversender Preis – testen Sie uns!