Stromschlaggefahr – Apple ruft weltweit Netzteilstecker zurück

Stromschlaggefahr – Apple ruft weltweit Netzteilstecker zurück

Apple-Plug-Rückrufaktion-1

Wer zwischen 2003 und 2015 ein Apple Macbook oder ein iOS-Gerät von Apple gekauft hat sollte den Stecker vom Netzteil genauer anschauen. Also eben den Stecker der das Netzteil mit der Steckdose verbindet. In einigen seltenen Fällen kann dieser Stecker brechen und dadurch beim Nutzer einen Stromschlag verursachen.

Betroffen sind laut Apple Netzteilstecker mit zwei Zinken. Ob der eigene Stecker vom Rückruf betroffen ist kann man an der Verbindungsstelle von Netzteil und Stecker erkennen. Die betroffenen Stecker haben an der Innenseite vier, fünf oder gar keine Zeichen. Für genauere Informationen und Details wie sich der betroffene Stecker leicht erkennen lässt hat Apple eine Sonderwebsite online gestellt.

Die betroffenen Stecker wurden nach Kontinentaleuropa, Brasilien, Argentinien, Südkorea, Australien und Neuseeland geliefert. Auch im Reiseadapter-Set wurden die betroffenen Stecker verkauft. Wer also ein solches Set besitzt sollte ebenfalls die Stecker auf oben genannte Informationen untersuchen. Bisher sind weltweit 12 Fälle bekannt in denen es Probleme mit dem Stecker gab.

Wer einen der betroffenen Stecker besitzt sollte diesen nicht mehr benutzen und schnellstmöglich einen Austausch vornehmen. Im Apple-Store, beim autorisierten Fachhändler und auch Online auf der Website von Apple kann ein kostenloser Austausch vorgenommen werden. Beim Online Austausch über Apple direkt werden die Seriennummer des vorhandenen Gerätes sowie die Apple-ID benötigt.­

Apple-Plug-Rückrufaktion-2