Paket beschädigt – was ist zu tun?

Endlich kommt das lang erwartete Paket zu Hause an. Der Paketzusteller parkt in der Einfahrt, läuft zum Haus, klingelt. Erwartungsvoll und mit großer Vorfreude wird die Tür geöffnet. Endlich ist das Paket angekommen. Und dann die Ernüchterung: Das Paket ist beschädigt. Ob nur die Verpackung einen Schaden hat oder auch das bestellte Produkt, ist zu diesem Zeitpunkt noch unsicher. Doch wie geht es jetzt weiter? Der Empfänger hat in dieser Situation mehrere Möglichkeiten. Welche das sind und wie wir von der IPC-Computer Deutschland GmbH mit solchen Schäden umgehen, wollen wir im Folgenden vorstellen.

Sie als Kunde haben bei einem beschädigten Paket mehrere Möglichkeiten:

Der Empfänger nimmt das Paket unter Vorbehalt an

Ist eine Beschädigung am Paket ersichtlich, nehmen Sie das Paket bitte ggf. nur unter Vorbehalt an. Der Paketzusteller, egal ob DHL, DPD oder auch GLS muss dann den Transportschaden vermerken. Dadurch ist es auch zu einem späteren Zeitpunkt, nachdem die Ware eingehend geprüft wurde, leichter nachzuweisen, dass das Paket bereits beschädigt bei Ihnen angekommen ist. Wird kein Vermerk gemacht, dann gilt die Sendung in der Sprache der Spediteure als “gegen reine Quittung zugestellt” und ein Transportschaden kann nur noch sehr schwer nachgewiesen werden.

Die Annahme verweigern

Ist das Paket ganz offensichtlich beschädigt, dann können Sie natürlich auch die Annahme des Paketes zu verweigern. Der Paketzusteller muss dies dann vermerken und auch der Grund für die Annahmeverweigerung wird dokumentiert.

Verdeckter Transportschaden

Stellen Sie erst beim Öffnen des Paketes fest, dass dieses beschädigt ist, gelten die gleichen Regeln wie beim offensichtlichen Transportschaden.

Einige Beispiele von beschädigten Paketen:

Was ist immer zu tun

Sie haben bei einem beschädigten Paket immer mehrere Handlungsmöglichkeiten, egal ob das Paket angenommen wurde oder nicht. Bei allen Varianten gilt: Auch beim kleinsten Verdacht, dass ein Transportschaden vorliegen könnte, muss unverzüglich gehandelt werden. Denn um einen Transportschaden nachzuweisen, müssen auch immer gewisse Fristen eingehalten werden.

Sie sollten immer die komplette Sendung aufbewahren, also die beschädigte Ware, die Innenverpackung der Artikel und natürlich auch die Außenverpackung. Denn um einen Transportschaden nachweisen zu können, ist es wichtig, dass alle Teile noch vollständig sind. Wurde das Paket per DHL geliefert, können Sie den Schaden vorab online melden, jedoch müssen Sie den Schaden auf jeden Fall selbst in einer Postdienststelle vor Ort abgeben.

Wenn Sie dies erledigt haben, bitten wir Sie, uns eine Kopie der Schadensmeldung mit Fotos des vorhandenen Schadens per E-Mail oder Fax zukommen lassen. Dann können wir auf schnellstem Weg eine Ersatzlieferung veranlassen.

Bei der Lieferung per DPD oder auch GLS müssen Sie sich sofort direkt an uns wenden und uns über den Transportschaden informieren. Wir setzen uns dann schnellstmöglich mit DPD oder GLS in Verbindung und veranlassen die Abholung des beschädigten Paketes. Auch in diesem Fall ist es wichtig, dass sämtliche Teile der Sendung aufbewahrt werden. Sobald wir die Informationen über ein beschädigtes Paket vorliegen haben, kümmern wir uns um die Ersatzlieferung der beschädigten Artikel.

In manchen Fällen kann auch ein Transportschaden an einem Artikel vorliegen, der auf den ersten Blick nicht als Transportschaden ersichtlich ist. Kommt ein bestelltes Display mit Rissen oder die neue Tastatur verbogen bei Ihnen an, liegt in den meisten Fällen auch ein Transportschaden vor. Auch in diesen Fällen ist eine gute Dokumentation des Schadens wichtig. Auch hier ist es wichtig: Fotos vom beschädigten Artikel, vom Verpackungsmaterial von der Umverpackung machen und sämtliche Teile der Sendung aufbewahren. Und natürlich ist auch hier eine Mitteilung an uns wichtig. Unsere Mitarbeiter kümmern sich dann um alles weitere.

 

Verpackungen von IPC sind stabil und robust

Bei den Kartonagen, mit denen unsere Artikel zu unseren Kunden versendet werden, achten wir sehr auf gute Qualität. Unsere Kartons sind stabil und robust. Die Kartons sind teilweise doppelt beschichtet und schützen die Ware optimal auch auf einem längeren Transportweg. So kommen auch der neue Akku oder das bestellte Display unversehrt bei unseren Kunden an. Natürlich wird bei uns jeder Artikel, der unser Lager verlässt, noch einmal von einem Mitarbeiter einer kurzen Sichtprüfung unterzogen, damit keine beschädigte Ware unser Haus verlässt. Und sollte doch einmal ein Fehler passieren und ein Artikel beschädigt bei unseren Kunden eintreffen, kümmert sich unsere Reklamationsabteilung um eine schnelle Lösung, damit Sie zufrieden sind und lange Freude an Ihrem gekauften Artikel haben.