Erfolgreiche Datenrettung bei einem Notebook Totalschaden

Ihr Notebook hat gerade einfach so den Geist aufgegeben, es ist runtergefallen und jetzt ist das Display kaputt oder es hat gar einen Wasserschaden? Oft ist eine Reparatur unmöglich oder unwirtschaftlich, aber wie kommen Sie jetzt an die Daten auf Ihrem Gerät? In diese Beitrag zeigen wir Ihnen drei Schritte zu einer erfolgreichen Datenrettung.

Schritt 1: Lassen sie es erst gar nicht so weit kommen

Der beste Weg gegen Datenverlust ist die Vorbeugung, also ein Backup machen. Externe Festplatten sind günstig und lassen sich einfach über USB verbinden. Nun brauchen Sie nur noch ein Programm wie den AOMEI Backupper dieser erledigt Ihre Backups regelmäßig für Sie, sodass Sie keine Zeit dabei verlieren und es nicht mehr vergessen können. Dies gibt Ihnen nicht nur bei einem Defekt des Laptops Sicherheit sondern auch bei Verlust oder Diebstahl.

Schritt 2: Datenrettung beim kaputten Display

Wenn „nur“ Ihr Display kaputt ist, aber Ihr Notebook ansonsten noch funktioniert, können Sie Ihre Daten relativ leicht retten. Schließen Sie einfach einen externen Monitor und eine externe Festplatte an und verwenden Sie den Monitor um Ihre ganze Festplatte oder nur die wichtigsten Daten auf die externe HDD zu kopieren. Alternativ können Sie auch den nächsten Schritt verwenden.

Schritt 3: Nur die Festplatte ist noch zu retten

Wenn Ihr Laptop einen Totalschaden hat, z.B. durch Flüssigkeit, gibt es eine Chance, dass die Festplatte noch funktioniert. Bauen Sie zunächst die Festplatte aus, eine Anleitung dazu gibt es im FAQ bereich unseres Shops. Anschließend verwenden Sie einen Adapter, wie diesen um die Festplatte extern mit einem andren PC zu verbinden und Ihre Daten zu kopieren.

Nichts mehr zu retten

Es kann leider auch vorkommen, dass die Festplatte so beschädigt ist, dass Sie auch mit diesen Schritten keinen Erfolg bei der Datenrettung haben. Etwa wenn Sie intern beschädigt ist, was oft an klickenden oder kratzenden Geräuschen während des Betriebs erkannt werden kann oder die Platine außen an der Festplatte beschädigt ist. Dann hilft nur noch das Einschicken der Festplatte an einen Spezialisten, allerdings ist dies teuer und dauert auch relativ lange. Deswegen ist eine gute Backup Lösung so wichtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.