Notebook langsam? Dies können Sie dagegen tun!

Wenn Ihr Notebook langsam ist kann dies viele Gründe haben. Dieser Beitrag wird Ihnen helfen, die maximale Leistung aus Ihrem PC heraus zu holen.

Unnötige Programme deinstallieren

Suchen Sie in Windows nach „Programme hinzufügen oder entfernen“ und klicken Sie dieses Suchergebnis an. Anschließend wird Ihnen eine Liste aller Programme angezeigt, welche auf dem PC installiert sind Gehen Sie diese durch und deinstallieren Sie Programme, welche Sie nicht benötigen.

Autostart bereinigen

Oft laufen viele unnötige Programme im Hintergrund. dies kann selbst beim leistungsstärksten Gerät schnell dazu führen, dass ihr Notebook langsam ist. Viele Programme installieren sich so, dass Sie beim Start von Windows automatisch auch starten. Dies verzögert den Start enorm. Drücken Sie gleichzeitig + + um den Taskmanager zu öffnen. Wählen Sie nun oben den Reiter Autostart aus. Wählen Sie eine Anwendung durch anklicken aus und drücken Sie rechts unten auf deaktivieren, um Sie nicht mehr automatisch zu starten.

Autostart Programme, welche nicht im Task-Manager angegeben werden, können manchmal über die Systemkonfiguration deaktiviert werden. Dazu geben Sie in der Suche msconfig ein und drücken Enter. Im Reiter Systemstart sehen Sie nun die Programme, welche beim Start des PCs ausgeführt werden. Für die Identifikation des Programmes sind oft der Name des Herstellers, sowie der Ort der Installation sehr hilfreich. Um den automatischen Start des Programmes zu verhindern, entfernen Sie einfach das Häkchen vor seinem Namen. Allerdings sollten Sie vorsichtig sein, damit Sie kein Programm deaktivieren, welches für eine reibungslose Nutzung des PCs wichtig ist.

Virenscanner

Nicht nur Viren selbst können dazu führen, dass Ihr Notebook langsam ist, sondern auch Virenscanner. Deswegen sollten Sie vor allem eine Regel beachten. Installieren Sie nie mehr als einen Virenscanner. Dies erhöht nicht die Sicherheit, sondern die Programme behindern sich gegenseitig, scannen den Computer mehrmals usw. All dies führt dazu, dass Ihr PC langsamer wird. Entscheiden Sie sich also für ein Antivirusprogramm und deinstallieren Sie die anderen. Übrigens hat Windows auch einen eigenen Virenscanner, den Windows Defender. Zudem lassen Browser wie Chrome Sie wissen, wenn Sie eine Datei mit Viren herunterladen. Dadurch ist es nicht mehr unbedingt nötig, sich einen Virenscanner zu kaufen.

Browser bereinigen

Viele Programme installieren zusätzlich zum gewünschten Programm noch Browser Add-Ons. Da diese meistens unerwünscht sind sollte man Ihre Installation erst gar nicht erlauben. Hat man dies doch getan, sollte man Sie wieder deinstallieren. In Chrome klicken Sie dazu oben rechts auf die drei Punkte. Anschließend auf „Weitere Tools“ und dann auf „Erweiterungen“. Klicken Sie bei den Add-Ons, welche Sie nicht brauchen auf „Entfernen“. In Firefox können Sie + + drücken um ihre Add-Ons zu verwalten.

Was Sie nicht tun sollten, wenn das Notebook langsam ist!

Auf diversen Webseiten werden oft PC-Reinigungsprogramme, Registry Reinigungsprogramme usw. angeboten. Diese sind von fragwürdigem Nutzen und sollten vermieden werden. Oft sind sie Auslöser dafür, dass Ihr Notebook langsam ist. Der beste Weg um wieder das Maximum an Leistung aus ihrem PC zu holen, ist die Neuinstallation von Windows. Stellen sie davor aber sicher, dass sie von den wichtigsten Daten ein Backup haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.