Mini-PCs: Ein neuer Trend, den wir auch abdecken

Für viele Jahre sind die Verkäufe von Desktop-PCs zurück gegangen, doch eine neue Art der Desktop-PCs kehrt diesen Trend um. Mini-PCs sorgen für einen Aufschwung in den Verkaufszahlen von Desktops. Doch nicht alles an ihnen ist besser als bei ihren größeren Vorgängern. 

Nicht nur für Unternehmen, welche mit der Umstellung auf Windows 10 oft auch ein Hardware Upgrade verbinden sind die kleinen Rechner sehr interessant. Auch privat Anwender entdecken die kompakten Rechner für sich. Ob als Ersatz für einen alten Home Office PC oder auch immer mehr im Heimkino, die winzigen PCs stehen den großen oft in kaum etwas nach. Inzwischen gibt es schon Mini-PCs, welche selbst in Spielen mehr Leistung zeigen, als die meisten großen Desktops. Den Mini-PCs hilft auch, dass Speichermedien immer kompakter werden, so ist heutzutage ein PC kaum größer als eine 1 TB große Festplatte vor ein paar Jahren war. Diesen Speicherplatz bekommt man jetzt auf Festplatten, welche so groß wie ein Streifen Kaugummi sind.

Aber Mini-PCs haben auch Nachteile

Aber nicht alles an den kleinen Rechnern ist besser als an den Großen. Bei diesen war nämlich noch fast alles standardisiert. Es gab ein paar verschiedene Größen für Mainboards und CPU Sockel. Erweiterungskarten wie Grafikkarten hatten einen Steckplatz, mit dem selbst Karten, welche über 10 Jahre alt sind kompatible sind. Leider ist dies bei Mini-PCs nicht möglich, da sie speziell geformte Komponenten brauchen, um so klein sein zu können. Im besten Fall entspreche RAM und Festplatte gängigen Standards, aber bei manchen kleinen Computern sind selbst diese direkt auf das Mainboard gelötet. Somit entsprechen Mini-PCs in dieser Hinsicht eher Notebooks, als Desktop-PCs. Doch IPC-Computer führt auch Ersatzteile für die neumodischen kleinen PCs. Geanu wie bei Notebooks können sie auch nach ihrem Modell suchen, um sich der Kompatibilität sicher zu sein. Wir führen alle gängigen Ersatzteile der Mini PC’s, wie zum Beispiel für die Vivo PC’s von ASUS, die Lenovo ThinkCentre Chromeboxes, Acer Aspire Revo, Lenovo ThinkCentre M oder Dell Optiplex.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.