Port Replikatoren Test mit 3 aktuellen Port Replikatoren von HP, Lenovo und Fujitsu

Mithilfe eines Port Replikators können Sie ihr Notebook jederzeit schnell in Betrieb nehmen und wie einen Desktop-PC nutzen. Weiterhin können alle benötigten Geräte problemlos an einen solchen Port Replikator angeschlossen werden (Monitor, Externe Festplatte, Maus, Tastatur, Ethernet etc.). Davon profitieren vor allem Besitzer von Notebooks, welche wenige oder nicht alle benötigten Anschlüsse haben. Voraussetzung für die Nutzung eines Port Replikator ist ein USB 3.0-Anschluss an ihrem Notebook. Erwähnenswert ist, dass neuere, noch flexiblere Modelle mit USB C-Anschluss in einem weiteren Test unter die Lupe genommen werden.
Um ihnen die Kaufentscheidung zu erleichtern haben wir folgende aktuelle im Port Replikatoren Test:
–  Fujitsu PR7.1 – S26391-F6007-L310
–  Lenovo ThinkPad Pro Dock – 40A70045EU
–  HP 3005pr – Y4H06AA#ABB

Die drei Port Replikatoren des Port Replikator Vergleichstest von Fujitsu, HP und Lenovo

Die drei Port Replikatoren von Fujitsu, HP und Lenovo

Anschlüsse:

Fujitsu PR7.1Lenovo ThinkPad Pro DockHP 3005pr
StromanschlussStromanschlussStromanschluss
USB 3.0 (Typ B)USB 3.0 (Typ B)USB 3.0 (Typ B)
2x USB 3.0 (2x QuickCharge)3x USB 3.0 (1x QuickCharge)2x USB 3.0
2x USB 2.04x USB 2.0
HDMIDisplayPortDisplayPort
DVIDVIHDMI
Ethernet (RJ-45)Ethernet (RJ-45)Ethernet (RJ-45)
3,5mm Dual Kopfhörer/Mikrofon3,5mm Kopfhörer
3,5mm Mikrofon

Wie schon im tabellarischen Vergleich sichtbar, bieten die Produkte von Lenovo und HP große Flexibilität bei den USB-Anschlüssen.
Darüberhinaus bieten HP und Lenovo die Möglichkeit mehrere Bildschirme zu nutzen.
Außerdem ermöglichen alle eine LAN-Verbindung.
Leider bietet der Fujitsu PR7.1 keinerlei Audio-Anschlüsse, während der Lenovo Pro Dock einen Dual-Anschluss und der HP 3005pr beiderlei Anschlüsse besitzt.
Alle drei Produkte sind mit den gängigen Windows Versionen kompatibel. Während der Port Replikator von Lenovo mit Windows 7 und allen neueren Versionen arbeitsfähig ist, umfasst die Reichweite der anderen beiden Produkte sogar noch Windows Vista und Windows XP. Außerdem hebt sich der Lenovo Port Replikator ab, da auch macOS unterstützt wird.

Lieferumfang:

Fujitsu PR7.1Lenovo ThinkPad Pro DockHP 3005pr
20 Watt Netzteil45 Watt Netzteil65 Watt Netzteil
(fest verbunden)3-Pin Stromkabel3-Pin Stromkabel
InstallationsanleitungInstallationsanleitungInstallationsanleitung
weitere Produktinformationenweitere Produktinformationenweitere Produktinformationen
USB 3.0 Kabel (Typ A zu Typ B)USB 3.0 Kabel (Typ A zu Typ B)USB 3.0 Kabel (Typ A zu Typ B)
DVI zu VGA AdapterHDMI zu DVI-D Adapter
USB (Typ C) zu USB Buchse (Typ A)
Treiber-CD

Grundsätzlich gleichen sich die Produkte im Lieferumfang.
Allerdings geben Lenovo und HP zusätzlich noch Display-Adapter hinzu, welche bei Fujitsu nicht vorhanden sind.
Außerdem erhält man von Fujitsu die CD mit den erforderlichen Treibern dazu, was bei älteren Windows Versionen zusätzliche Arbeit bei der Treibersuche erspart.

Größenvergleich:

Die drei Port Replikatoren im Größenvergleich aus der Draufsicht

Die drei Port Replikatoren im Größenvergleich aus der Draufsicht

Die  geringe Anzahl an Anschlüssen kompensiert das Produkt von Fujitsu durch seine geringe Größe. Zudem besticht es im Vergleich mit dem etwas größeren ThinkPad Pro Dock und vor allem dem fast doppelt so großen HP 3005pr durch Handlichkeit und Transportfähigkeit.

Port Replikatoren Test:

Testbedingungen:
PC: Intel Core i5-6200 CPU @ 2,7 GHz, 8GB DDR4 (2133 MHz), SSD
Maximale Anzahl an Monitoren im aktiven Betrieb.
Die Ethernetmesswerte stammen aus einer Analyse mit dem Tool iPerf
Des weiteren wurde zum Testen des USB-Durchsatzes eine Crucial m4 SSD verwendet, die am Notebook eine Leserate von 419MB/s und eine Schreiberate von 200MB/s erreicht hat.
Die Monitorverzögerung wurde nach subjektiver Wahrnehmung bewertet. Damit sie sich selbst ein Bild machen können, haben wir ein Video zu diesem Port Replikatoren Test gedreht.

 2D Monitorverzögerung3D MonitorverzögerungEthernetUSB-Durchsatz
Fujitsu PR7.1kaum spürbardeutlich spürbar56,5 MB/s (452 MBit/s)412,9 MB/s lesen, 199,2 MB/s schreiben
Lenovo ThinkPad Pro Dockkaum spürbardeutlich spürbar57,1 MB/s

(456,8 MBit/s)
414,8 MB/s lesen, 199,6 MB/s schreiben
HP 3005prkaum spürbarkaum spürbar56,4 MB/s (451,2 MBit/s)412,6 MB/s lesen, 198,6 MB/s schreiben

Insgesamt sind auch hier die Ergebnisse relativ ähnlich.
Lenovo verzeichnet in unserem Port Replikatoren Test einige Schwächen bei der 3D-Monitorverzögerung.
Zudem ist die 3D-Monitorverzögerung bei Fujitsu deutlich spürbar.
Zuletzt lässt sich erkennen, dass es bei allen Produkten Probleme mit der Videowiedergabe gibt.

Leistungsmerkmale der Port Replikatoren:

Fujitsu PR7.1

– Alltagstauglichkeit
– Funktionalität im Desktopbetrieb
– Geringer Preis

Lenovo ThinkPad Pro Dock

– Flexibilität
– Schlichtes, modernes Design
– 2 Monitoranschlüsse

HP 3005pr

– Vielzahl an Anschlüssen
– Läuft in 3D-Anwendungen am flüssigsten.
– 2 Monitoranschlüsse
– Geringer Preis

Fazit:

Der Fujitsu Port Replikator hat einige Defizite im Umfang der Anschlüsse und einige Funktionen, wie z.B. die Betriebsfähigkeit mehrerer Monitore, allerdings überzeugt das Gerät durch seine geringe Größe, seine QuickCharge USB Ports, seinen mit ca. 135€ relativ geringen Preis und seine Funktionalität im Desktopbetrieb. Insgesamt eignet sich dieser Port Replikator für Verbraucher, deren Anspruch eher bei der Optik und der Alltagstauglichkeit liegt.

Nutzern, die mehr Wert auf Funktionalität und Leistung legen, empfiehlt sich der HP Port Replikator, welcher sich durch seine hohe Anzahl an Anschlüssen hervorhebt. Preislich, bewegt sich der größte der drei Port Replikatoren mit ca. 145€ im Mittelfeld. Des weiteren laufen 3D-Anwendungen flüssig und mehrere Monitore können gleichzeitig angeschlossen sein, wenngleich die Größe des Produkts die Flexibilität stark einschränkt und er mit .

Als ideale Zwischenlösung eignet sich der Lenovo Port Replikator. Einerseits bietet das Gerät eine relativ große Auswahl an Anschlüssen (z.b. 3,5mm Dual Kopfhörer/Mikrofon) und ermöglicht die Nutzung von zwei Monitoren zur gleichen Zeit, andererseits ist er nur geringfügig größer als der Fujitsu PR7.1. Zudem verhindert das matte Design das Zurückbleiben von Fingerabdrücken. Allerdings bewegt sich dieser Port Replikator mit ungefähr 165€ im oberen Preissegment.

 

Comments

  1. By Lucie

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.