Apple startet Rückrufprogramm für 500.000 MacBook Pro Batterien

Am 20.06.2019 verkündete Apple in einer Pressemeldung, dass Besitzer eines „MacBook Pro 15″ Mid 2015“ möglicherweise durch die Batterie einem Sicherheitsrisiko ausgesetzt sind.

Der Akku des High-Class Notebooks kann laut eigener Aussage „überhitzen und ein Sicherheitsrisiko darstellen“. Über das Ausmaß des Problems wurde seitens Apple stillschweigen bewart. Allerdings veröffentlichte die US-Verbraucherschutzbehörde, dass 500.000 Geräte von diesem Fehler betroffen sind. Demzufolge gab es kritische Überhitzungen in 26 Fällen. In 17 Fällen gab es Schäden am Eigentum des Verbrauchers, in 5 Fällen soll es leichte Verbrennungen und eine Rauchvergiftung gegeben haben.

Das hauptsächlich von September 2015 bis Februar 2017 verkaufte Gerät kann kostenfrei zum Austausch im Apple Store oder bei einem autorisierten Apple Service Provider abgegeben werden. Unter folgendem Link können Sie überprüfen ob ihr Gerät möglicherweise von dem Fehler betroffen ist. Bei Fragen wenden Sie sich an den Apple Support.

Das Rückrufprogramm ist freiwillig und hat keinerlei Auswirkungen auf die Garantie. Vor dem Austausch sollten Sie ein Backup all ihrer Daten erstellen um eine Datenverlust zu verhindern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.